Feel the
Power.
Hightec Schmierstoffe
made in Germany
Feel the
Power.
Hightec Schmierstoffe
made in Germany
News & Termine
Downloads
Ölwegweiser
CO2

ROWE setzt auf Nachhaltigkeit

Aufgrund stetig wachsender Anforderungen durch den Klimawandel hat sich der Schmierstoffhersteller ROWE dazu entschieden, ab dem Jahr 2017 das Unternehmen klimaneutral zu führen und dabei sämtliche Emissionen zu kompensieren.

Dafür wurden auf Basis aller vorliegenden aktuellen Daten die Klimabelastungen von einem unabhängigen Unternehmen berechnet. Um die ermittelte CO2-Äquivalente und den damit hinterlassenen Fußabdruck auszugleichen, hat man sich dazu entschlossen, durch den Kauf von Klimazertifikaten die Emissionen des Unternehmens und der unterstützen Personen bereits heute für 2017 und 2018 zu kompensieren und darüber hinaus den Kunden klimakompensierte Schmierstoffprodukte anzubieten.
Die von der UN akkreditierten Zertifikate entsprechen der CER (Certified Emission Reduction) und VCS (Verified Carbon Standard) Norm und sind von den Organen der UN-Klimarahmenkonvention für die erfolgreiche Ausführung von Klimaschutzprojekten freigegeben worden.

Mit dem Kauf der Klimazertifikate werden weltweit wichtige Klimaprojekte unterstützt, die vor allem den Ausbau erneuerbarer Energien in Entwicklungs- und Schwellenländern fördern. Diese finanzielle Unterstützung hilft den Ländern nicht nur bei der Verbesserung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Situation, sondern ist auch ein wesentlicher Treiber für den Transfer sauberer Technologien und einer nachhaltig ausgerichteten wirtschaftlichen Entwicklung.

Die von ROWE unterstützten Projekte sind:

  • Gold Standard Holzöfen in Mali
  • Flusswasserkraftprojekt in Mali
  • Flusswasserkraftprojekt in Brasilien
  • Windenergie in Indien
  • Solarstromerzeugung in Indien

Die Verwendung von erneuerbarer Energie ist aber auch in Industrieländern ein wichtiger Aspekt, den der Schmierstoffhersteller aus Worms in seine Leitlinien aufgenommen hat. Unter diesem Hintergrund wird bereits seit Jahren auf Nachhaltigkeit im Unternehmen gesetzt, indem man sich neben der Umstellung auf Strom aus erneuerbarer Energie bereits 2013 entschieden hat, mittels Kraft-Wärme-Kopplung den neuen Standort in Worms energieautark zu betreiben. Das beim Bau des neuen Standorts errichtete erdgasbetriebene Blockheizkraftwerk wird mit einer Leistung von 600 kW thermisch und 530 kW elektrisch versorgt. Der Strom wird für die Produktion genutzt, die Wärme für die richtige Temperatur von Ausgangsstoffen und Fertigprodukten. Damit ist ROWE in der Lage ohne zusätzliche Beheizung auszukommen. So werden nicht nur Kosten, sondern auch umweltschädliche Emissionen reduziert.

In Zahlen stellt sich dies wie folgt dar: Die Energieaufwendungen in Form von Strom belaufen sich im Unternehmen jährlich auf ca. 3,2 Mio. kWh, wovon 2,2 Mio. kWh aus eigener Erzeugung und Nutzung stammen. Das entspricht einer jährlichen Einsparung von ca. 69 % und reduziert in der Bilanz den eigenen CO2-Haushalt um 1.077,16 Tonnen. Zudem werden weitere Maßnahmen ergriffen, um den Energie- und Papierverbrauch in der Verwaltung zu reduzieren. Ebenso will man im Einkauf in besonderem Maße Anbieter klimaneutraler Dienstleistungen berücksichtigen und auch die Mitarbeiter sowohl im Beruf, als auch privat zu mehr nachhaltigem Verhalten motivieren. Darüber hinaus ist geplant im Jahr 2018 ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einzuführen.

Für seine Mitarbeiter bietet ROWE seit dem 01.03.2017 einen vergünstigten Tarif zur Nutzung von E-Bikes an, die einerseits die Fahrtkosten der Arbeitnehmer reduzieren, die durch die Nutzung eines PKWs entstünden, andererseits keine Emissionen verursachen und dadurch nachhaltig den CO2 Ausstoß um weitere 253 t senken können.

Das Unternehmen trägt dabei nicht nur durch viele interne Maßnahmen zum Klimaschutz bei, sondern produziert auch seit Jahren Schmierstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Die entwickelten Produkte zeichnen sich beim Endverbraucher ebenso als besonders klimafreundlich aus, da sie nicht nur leicht biologisch abbaubar sind, sondern auch mit verlängerten Standzeiten die Energieaufwendung senken, die letztlich den CO2-Ausstoß des Verbrauchers reduziert.

Zum heutigen World Earth Day, dem Umweltaktionstag der UNO, gibt ROWE zudem folgendes bekannt:

Durch die Umstellung auf ein klimaneutrales Unternehmen, können ROWE Kunden ab sofort alle Produkte, vom 1L bis 1000L Gebinde, erwerben, die zu 100% klimakompensiert produziert wurden und somit selbst zum globalen CO2-Ausgleich beitragen. Die klimafreundliche Produktion Ihres gekauften ROWE Produkts, erkennen Sie an unserem aufgedruckten »CO2-kompensiert« Label. Dieses Label bescheinigt unseren Beitrag zur Umwelt, in dem wir durch die genannten Klimaschutzzertifikate unseren gesamten CO2-Verbrauch kompensieren.

Durch all diese Maßnahmen gleicht ROWE seinen CO2 Haushalt nicht nur aus, sondern ist auch ein Vorbild für andere Unternehmen, da es eines der ersten in Deutschland ist, das seine Emissionen freiwillig nach dem Kyoto-Protokoll kompensiert. Zudem ist der Schmierstoffhersteller nach eigenen Ermittlungen eines der ersten Unternehmen, welches seinen Kunden klimakompensierte Schmierstoffe anbietet.