Login



News & Aktuelles
25. Februar 2019

Tragödie und Komödie – ein außergewöhnliches Konzert 2019

Nach dem erfolgreichen Jubiläumskonzert »10 Jahre außergewöhnliches Konzert« des Sinfonischen Akkordeon-Orchesters Hessen (SAkkOH) im Mai 2018, steht bei dem Ausnahmeorchester bereits das nächste Konzert auf dem Probenplan.
Unter dem Titel »Tragödie und Komödie« weiß das Orchester, den Zuschauer erneut auf besondere Art und Weise emotional zu begeistern und präsentiert einen Klassiker der Theater- und Musikgeschichte: Romeo und Julia. Die Geschichte des wohl berühmtesten Liebespaars der Weltliteratur wird dabei nicht nur musikalisch vom Sinfonischen Akkordeon-Orchester Hessen dargestellt, sondern auch von der Theaterakademie Mannheim schauspielerisch inszeniert. Frei nach William Shakespeare interpretiert, darf sich der Zuschauer auf einen tragischen ersten Konzertteil freuen, in dem das populäre Meisterwerk im szenischen Wechsel zwischen Musik und Schauspiel aufgeführt wird.

Im zweiten Programmteil des Abends erwartet das Publikum anschließend das emotionale Gegenstück. Mit Werken von Johann Strauss (Sohn), Dmitri Kabalewski und Frederick Loewe erwärmen komödiantische Klänge das Gehör. Besonders Strauss schaffte es, als Sohn seines gleichnamigen Vaters, mit seiner Operette „Die Fledermaus“ bis heute in großen internationalen Opernhäusern regelmäßig gespielt zu werden. Die zu Beginn des zweiten Teils präsentierte Ouvertüre ist zudem eine seiner größten Schöpfungen und mit ihrer abwechslungsreichen Dynamik auch für Spitzenorchester immer wieder eine Herausforderung. Höhepunkt des zweiten Teils ist allerdings die Suite von Kabalewski »Die Komödianten«, die dem Zuschauer musikalische Spannung und Humor verspricht.
Die Theaterakademie Mannheim ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule mit zwei Ausbildungsgängen: Schauspiel und Regie. Die Akademie gibt es seit 1994, seit 2006 arbeitet sie unter neuer Leitung und mit neuer Konzeption. Besonders orientiert sie sich an Entwicklungen und Tendenzen des zeitgemäßen Theaters, ohne jedoch modischen Trends hinterherzulaufen. Deshalb vermittelt sie umfassend die wichtigsten Schauspieltheorien seit der Antike und setzt sie in Bezug zur jeweiligen Theaterpraxis. Das qualitativ hochwertige und umfangreiche Unterrichtsangebot der Schauspielschule trägt mit dazu bei, dass die Schauspielstudenten ihre Erfahrungen in zahlreichen Produktionen renommierter Theater sammeln können. Doziert werden sie dabei von namhaften Schauspielern vom Nationaltheater Mannheim, dem Staatstheater Darmstadt und dem Theater Heidelberg.

Karten im Vorverkauf sind erhältlich über Das Wormser, die Tourist-Info in Wiesbaden oder über www.sakkoh.de/vorverkauf sowie über
www.laoh.de

<< zurück zur Übersicht